Der Salzburger Jagdschutzverein und seine Ziele

Der Salzburger Jagdschutzverein vertritt die Interessen der zirka 1.500 Jagdschutzorgane im Bundesland Salzburg.

Ziel des Veines ist

Jägerinnen und Jäger die gemäß § 118 Salzburger Jagdgesetz i.d.g.F. die Prüfung für den Jagdschutzdienst abgelegt haben und Personen die gemäß § 144 Jagdgesetz die organisationsrechtliche Stellung zur Ausübung des Jagdschutzes erreichen (Berufsjäger, Personen mit Staatsprüfung für den höheren Forstdienst, sowie Staatsprüfung für den Försterdienst) als ordentliche Mitglieder und Jägerinnen und Jäger die im Besitz einer Jagdkarte gemäß § 41 (erste Jagdkarte) sind als außerordentliche Mitglieder im behördlich genehmigen Verein (Salzburger Jagdschutzverein) gemeinnützig, politisch parteiunabhängig zu vereinen.

Aufgaben des Vereines sind

  • Die Interessen der Mitglieder wahrzunehmen und damit Fortsetzung und Ausbau bisher bewährter Aktivitäten und Maßnahmen
  • Die Stellung und Absicherung der Jagdschutzorgane durch zeitgemäße und verbesserte Rechtsgrundlagen zu unterstützen
  • Herbeiführung einer kooptierten Verankerung in der Landesjägerschaft
  • Weiterbildung und Diskussionsgrundlagen anbieten
  • Herausgabe einer mindestens 1 mal jährlich erscheinenden Vereinszeitung für Mitglieder über neueste Änderungen der einschlägigen Rechtsvorschriften, umfassende Informationen über Aktivitäten der Mitglieder, sowie aktuelle Fragen zu Jagd- Natur- Umwelt- und Tierschutz
  • Kontakte zu anderen jagdlichen und nichtjagdlichen Organisationen herbeiführen und fördern
  • Erfüllung und Ausführung der Vorgaben der Vereinsstatuten